Anti-Falten-Therapie

Botox

Botolinumtoxin wird gentechnisch hergestellt und bewirkt eine Blockierung der Signalübertragung von Nervenzellen auf die entsprechende Muskulatur. Die für die unerwünschten Falten verantwortlichen Muskeln werden nicht mehr verwendet und atrophieren – die Falten glätten sich. Botox ist vor allem für die Zornesfalten, Krähenfüsse und Stirnfalten geeignet. Aber auch Falten am Hals lassen sich dadurch gut behandeln. Ausserdem hat es eine ausgezeichnete Wirkung gegen übermäßiges Schwitzen. Wirksamkeit: zirka sechs Monate, da die Substanz vom Körper abgebaut wird. Bei wiederholten Injektionen verlernt man die unerwünschte Mimik und die Falten flachen dadurch weiter ab.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die aus komplexen Zuckermolekülen besteht und das Bindegewebe elastisch hält. Bei äußerlicher Anwendung bewirkt sie eine verbesserten Hydratation der Haut. Hyaluronsäure wird auch zur Unterfütterung von Falten verwendet. Sie eignet sich für Unterspritzungen der Nasolabialfalten und Falten rund um den Mund und wird auch zur Lippenunterspritzung verwendet. Je nach Vernetzungsgrad wird Hyaluronsäure vom Körper langsam abgebaut. Wirksamkeit zirka ein Jahr.

Peeling

Durch Abtragung der oberflächlichen Hautschichten mit verdünnter Säure (Fruchtsäure, Milchsäure, Glykolsäure) wird die Zellerneuerung in den tiefer gelegenen Hautschichten angeregt. Die Haut wird durch ein Peeling rosiger, gleichmäßiger, feinporiger und fühlt sich zarter an. Wirksamkeit: zirka sechs Monate.

Dermabrasio

Nähere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch.