Botox


Botox leistet in verschiedenen Bereichen der Plastischen Chirurgie gute Dienste. So hilft es nicht nur gegen Falten sondern auch bei übermäßigem Schwitzen. Das Botox wird dabei in die Achseln gespritzt, wodurch weniger oder kein Schweiß mehr produziert wird. Die Wirkung hält sechs bis neun Monate an.

Botox

Botolinumtoxin wird gentechnisch hergestellt und bewirkt eine Blockierung der Signalübertragung von Nervenzellen auf die entsprechende Muskulatur. Die für die unerwünschten Falten verantwortlichen Muskeln werden nicht mehr verwendet und atrophieren – die Falten glätten sich. Botox ist vor allem für die Zornesfalten, Krähenfüsse und Stirnfalten geeignet. Aber auch Falten am Hals lassen sich dadurch gut behandeln. Ausserdem hat es eine ausgezeichnete Wirkung gegen übermäßiges Schwitzen. Wirksamkeit: zirka sechs Monate, da die Substanz vom Körper abgebaut wird. Bei wiederholten Injektionen verlernt man die unerwünschte Mimik und die Falten flachen dadurch weiter ab.